Die Nutzung mobiler Internetnutzer steigt stetig an. Im Jahr 2014 nutzten ca. 25 Mio. Deutsche täglich das Smartphone, um im Internet zu surfen. Aufgrund des Surfverhaltens passt Google zum 21. April 2015 den Algorithmus an und fügt die Mobile Optimierung einer Website als Rankingfaktor hinzu. Was bedeutet das? Google wird zukünftig mobilfähige Seiten (mit z.B. Responsive Design) bei Suchanfragen durch den Nutzer über ein Smartphone oder Tablet bei der Anzeige der Suchergebnisse bevorzugen. Das kann bedeuten, dass Ihre Website an Besucherzahlen einbüßt und das kann wiederum Auswirkungen auf Ihr Geschäft haben. Das t3n Magazin hat hierzu einen interessanten Bericht erstellt und geht ausführlich auf die Umstellung ein.

Nutzerführung (Nachtrag 26.07.2016)

Des Weiteren hat es Auswirkungen auf den Nutzer. Durch die hohe Anzahl der mobilen Geräte und das geänderte Surfverhalten der Nutzer, nämlich zur Suche ein mobiles Gerät (Smartphone, Tablet) zu nutzen, werden die Webseiten gemieden die kein responsive Design verwenden. Es ist kaum möglich auf einer Website die nicht mobil optimiert ist bzw. ein responsive Design nutzt zu navigieren. Dadurch springen potentielle Kunden ab und ihr Unternehmen hat dadurch einen Kunden verloren. Daher rate ich Ihnen dringend eine optimierte Webseite erstellen zu lassen.

Website Desktop AnsichtTablet Ansicht Webseite smartphone Ansicht Website

Fragen? Gerne können Sie mich hierzu kontaktieren oder kommen Sie doch einmal zu unserem Online-Stammtisch für die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, bei dem wir diese Themen erläutern.